mm architekten - martin a. müller

Bürogebäude am Grasbrookhafen Hafencity Hamburg

Zweiphasiger Realisierungswettbewerb 2001, 4. Preis
Freiraumplanung: IreneLohausPeterCarl Landschaftsarchitektur, Hannover
Tragwerk: grbv Beratende Ing., Hannover
Gebäudetechnik: IGS, Prof. N. Fisch, Braunschweig
Fassadentechnik: Prof. Michael Lange, Hannover
Brandschutz: HHP Beratende Ing., Braunschweig
 
 

Konzeption

Bei dem aus dem Städtebau entwickelten Baukörper wird die Horizontalität betont. Den Auftakt und Endpunkt der horizontalen Bewegungslinien bildet der Hochpunkt. Dieser orientiert sich zum Grasbrookhafen im Westen. Im Kontrast zur horizontalen Gliederung wird ein großer Einschnitt in der Platzfassade ausgebildet, der den Ausblick zur Elbe im Süden thematisiert .

 

Äußeres Erscheinungsbild

Fassadenbänder aus gesintertem Ziegel legen sich wie eine Haut um die innere Struktur. Die Flächigkeit der Haut wird betont durch die bündig ausgebildeten Kastenfenster. Die Fassade umschließt ohne Vor-und Rücksprünge das Gebäude als kontinuierliches Band. Die langgestreckten Fensterbänder be- tonen dabei die Dynamik des Gebäudes.

© 2017 mm architekten - martin a. müller architekt bda - impressum